Translator Program:

Simply click your desired language to find an acceptable translation of our website.

News from NASA and ESA

"Die einzige Möglichkeit die Grenzen des Möglichen zu entdecken ist, sie ins Unmögliche zu überschreiten"
Arthur C. Clarke, bekannter Science-Fiction-Autor (u.a. 2001-Odyssee im Weltraum), Visionär und Vordenker der Idee geostationärer Orbits für Satelliten.

 

Der deutschsprachige Onlinedienst für Astronomie, Astrophysik und Raumfahrt

 

Das Hubble Space Telescope hat im Zeitraum von September 2003 bis Januar 2004 einen sehr kleinen Himmelsausschnitt in einer Langzeitbelichtung aufgenommen, auf der mehr als 10.000 Galaxien zu sehen sind. Bei einer neuerlichen Durchsicht der Aufnahme haben Astronomen nun ca. 500 Galaxien ausgewertet, die offensichtlich bereits eine Milliarde Jahre nach dem als wahrscheinlich anzunehmenden Big Bang existierten. Unser sichtbares Universum wird heute auf ein Alter von ungefähr 13,7 Milliarden Jahre geschätzt. Beim Anblick dieser noch sehr jungen Galaxien schauen wir infolge der Invarianz der Lichtgeschwindigkeit also mehr als 12,5 Milliarden Jahre in die Vergangenheit zurück!

28 dieser Galaxien sind im nachfolgenden Bild noch höher aufgelöst worden. Diese wegen ihrer starken Sternentstehungsaktivität eigentlich sehr blauen Galaxien erscheinen uns im Bild als rot, da das von dort abgestrahlte Licht durch die enorme Entfernung und wegen der in dieser Zeit weiter vorangeschrittenen Expansion des Universums zu längeren Wellenlängen hin ins Rote verschoben wurde.

Die Untersuchungen zeigten vor allem auch, dass in diesen alten Zwerggalaxien gewaltige Sternentstehung mit einer zehnmal höheren Rate als heutzutage in z. B. nahegelegenen Galaxien stattfand. Eine Frage, die lange Zeit als ungeklärt galt war, ob die sehr heißen Sterne in den frühen kleinen Sternentstehungs-Galaxien nach dem Urknall überhaupt in der Lage waren, genügend Strahlung zur Wiedererhitzung des damals dann stark abgekühlten Wasserstoffs zwischen den Galaxien abzugeben.

Infolge der Beobachtung dieser jungen, heißen Galaxien wurde nun entdeckt, dass schon bald nach der Entstehung des Universums bereits genügend Galaxien existierten, um durch die ultraviolette Strahlung ihrer Sterne die notwendige Erhitzung vorzunehmen. Diese Wiedererhitzung konnte somit das Gas zwischen den räumlich relativ nahe gruppierten Galaxien in wenigen hundert Millionen Jahren nach dem Urknall von einer kalten, undurchsichtigen "Wasserstoffsuppe" in ein heißes, transparentes Plasma verwandeln.